Baby, Cityguides, Unterwegs mit Kind keine Kommentare

Leipzig mit der Familie entdecken – eine Stadt für Jung und Alt

Leipzig ist ein wichtiges Kultur- und Wirtschaftszentrum Sachsens und zugleich größte Stadt des Bundeslandes. Als Heimatstadt berühmter Dichter und Musiker wie Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Friedrich Schiller wird die Stadt oft auch als ‚Klein Paris‘ bezeichnet. Einzigartige Gässchen wie die Mädlergasse und historische Bauten charakterisieren das Stadtbild. Viele junge Familien lassen sich wegen der guten Bedingungen dort nieder, die Stadt hat viele Angebote und gilt als besonders kinderfreundlich – auch für Touristen.

Mit ihren rund 600.000 Einwohnern vereint die aufstrebende Universitätsstadt Tradition und Innovation. Der geschichtsträchtige Ort – unter anderem bekannt für die Völkerschlacht 1813 und den Beginn der friedlichen Revolution mit Kerzen 1989 – ist gegenwärtig eine wichtige Messestadt geworden.

Nach der Wiedervereinigung hat sich viel getan, sodass jedes Jahr mehr Touristen kommen. Mit ihrer ausgezeichneten Infrastruktur ist die Stadt gut zu erreichen. Eine Anreise sowohl mit dem privaten PKW als auch der Bahn ist bequem. Das Zentrum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen und es gibt auch einen Flughafen in der Nähe. Leipzig lässt sich sowohl zu Fuß, als auch mit einer Stadtrundfahrt optimal erkunden.

Sehenswürdigkeiten

Leipzig – historische Altstadt – Markt

Leipzigs historische Altstadt ist zweifellos sehenswert: Der Markt und das alte Rathaus, der Augustusplatz sowie das Schillerhaus sind sehr bekannt. Die Thomaskirche, Zuhause des weltberühmten Thomanerchors, und die Nikolaikirche, die bei der friedlichen Wende 1989 eine wichtige Rolle spielte, sollten bei der Erkundung nicht fehlen. Von zahlreichen Aussichtplattformen und Türmen lässt sich ein herrlicher Blick über die Stadt werfen. Das Völkerschlachtdenkmal ist ein geschichtsträchtiger Ort in Mitten eines weitläufigen Parks und Wahrzeichen der Stadt. Gebaut wurde es 1898 als Mahn- und Denkmal. Von der Aussichtsplattform, zu der es 364 Stufen zu erklimmen gilt, bietet sich ein herrlicher Blick auf Leipzig.

Zoo

Abbildung 3: Leipzig – Zoo – Eingangsbereich

Der Leipziger Zoo ist weit über die Region hinaus bekannt. Er zählt zu den schönsten in ganz Deutschland. 1878 gegründet, präsentiert er heute in sechs Themenwelten Tierarten aller Kontinente. 900 verschiedene Arten von groß bis klein wie Löwen, Tiger, Giraffen und Elefanten leben mitten in der Stadt. Die Himalaya-Welt und das Tropenhaus sind die jüngsten Attraktionen. An 365 Tagen können die Tiere angeschaut und zu bestimmten Zeiten auch die Fütterung beobachtet werden. Der Zoo ist an 365 Tagen geöffnet, Inhaber der Leipzig-Card erhalten ermäßigten Eintritt.

Museen

Leipzig – Panometer

Die Stadt bietet einige spannende Museen, die ganzjährlich besucht werden können. Das Unikatum Kindermuseum vermittelt in seiner interaktiven Ausstellung kulturelle und gesellschaftliche Themen für Kinder und Eltern. In verschiedenen Themenwelten kann gespielt und experimentiert werden, es gibt interessante Dinge für verschiedene Altersgruppen zu entdecken.

Das Naturkundemuseum stellt neben Naturschätzen aus Biologie, Geologie und Archäologie vor allem Umweltprobleme da, um für die Natur zu sensibilisieren. Es gibt ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken und die Erdgeschichte ist anschaulich dargestellt. Die gesamte Ausstellung ist kindgerecht konzipiert, geschulte Mitarbeiter und Museumspädagogen kümmern sich um eine fachgerechte Vermittlung der Inhalte.

Für Familien mit älteren Kindern eignet sich das zeitgeschichtliche Forum, um mehr über das Leben in der DDR zu erfahren. Kunst- und kulturbegeisterte Erwachsene können außerdem das stadtgeschichtliche Museum, das Bachmuseum, das Museum für angewandte Kunst oder als Exot das deutsche Kleingärtnermuseum besuchen. Auch gibt es wechselnde Ausstellungen im Schumann- und Mendelsohn-Haus.

Eine absolute Besonderheit ist das Panometer, welches 2003 vom Künstler Yadegar Asisi geschaffen wurde. ‚Panometer‘ ist ein Kunstwort – eine Zusammensetzung aus Panorama und Gasometer. Dabei handelt es sich um ein 360° Ausstellungsgebäude im alten Gasometer der Stadt. Zu wechselnden Themen werden die Rundbilder durch Licht- und Toneffekte zum unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt. Die zugehörige Ausstellung rundet das Thema ab.

Aktivitäten im Freien

Leipzig – Bootsfahrt im Kanal

Der Freizeitpark Belantis lockt seit 2003 Familien mit Kindern, um einen aufregenden Tag zu verbringen. Es gibt Fahrgeschäfte, Shows und andere Attraktionen verteilt auf mehrere Themenwelten.

Im Frühjahr und Sommer lockt es viele Touristen zu einer Bootstour durch Leipzigs Kanäle, wegen derer die Stadt auch ‚Klein-Venedig‘ genannt wird. Man kann bequem per Motorboot gefahren werden oder selbst paddeln und aktiv sein. Rund um die Stadt herum gibt es zahlreiche Seen in bester Badequalität mit Stränden und vielen Wassersportaktivitäten.

In zahlreichen Parks und Spielplätzen können Kinder toben und Eltern entspannen. Rund um den Auensee fährt eine kleine Parkeisenbahn. Empfehlenswert für einen Besuch sind zudem der Palmengarten, der Scheibenholz- und der Johannapark. Die Uni Leipzig verfügt über einen botanischen Garten mit mehr als 10.000 verschiedenen Pflanzen aus aller Welt.

Abends kann eine historische Führung durch die Altstadt mit Nachtwächter Bremme gemacht werden – ein unterhaltsamer Abend für die ganze Familie und beliebter Geheimtipp.

Stadtrundfahrt

Leipzig – Stadtrundfahrt

Besonders bequem lässt sich die Stadt bei einer Sightseeing-Tour mit dem Bus erkunden. Los geht es am Hauptbahnhof, von dort verkehrt der Bus alle 30 Minuten zwischen 9:30 Uhr und 17:00 Uhr. Die Tour dauert auch für kleinere Kinder nicht zu lange – 1,5 Stunden – und man sieht die wichtigsten Orte der Stadt, z.B. den Karl-Heine-Kanal, das alte Rathaus und das Buntgarnwerk. Dabei gibt es viele interessante Informationen. Die Busse sind familienfreundlich ausgestattet: Es gibt Stellplätze für Kinderwagen und bis 14 Jahre fahren Kinder in Begleitung der Eltern kostenlos. Auch Hunde dürfen mit auf Entdeckungstour und es gibt ein vergünstigtes Familienticket. Eine Reservierung ist vorab online möglich, bis 24 Stunden vorher kann kostenlos umgebucht oder storniert werden.


Titelbild: Stadtrundfahrt Leipzig

Über unsere Autorin Isabelle

Ich bin Isabelle, 27 und unsterblich in die beiden Kinder meiner Schwägerin verliebt. Da sie um die Ecke wohnen, versuche ich soviel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen. Ich weiß, um die Bedeutung des richtigen Kuscheltiers, das Schlaf durchaus nicht unterschätzt werden darf und wie wichtig es ist, einen flauschigen Teppich zu haben, wenn die Kleinen nicht das kriegen was sie wollen und sich gerne mal auf den Boden werfen. Meine Erfahrung mit den kleinen Rackern möchte ich hier gerne mit euch teilen und wichtige Tipps an euch weitergeben.

keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht