BabyPlaces – iOS-Update mit neuem Design und erweiterten Funktionen

Neues Design und mehr Funktionen – ein großes iOS-Update der kostenlosen App BabyPlaces macht es für Eltern jetzt noch leichter, kinderfreundliche Plätze in der Umgebung zu entdecken und zu bewerten.

Hamburg – 1. Februar 2015 – Wo kann ich meinem Kind jetzt bloß schnell die Windeln wechseln? Gibt es in der Nähe unserer neuen Wohnung einen guten Kinderspielplatz? Zu welchem Kinderarzt sollten wir gehen? Seit 2012 beantwortet die für alle gängigen Smartphones verfügbare, kostenlose App BabyPlaces Eltern Fragen wie diese.

Grundprinzip der von der Hamburger Agentur melting elements entwickelten App: Per Ortungsfunktion zeigt ein interaktiver Stadtplan auf einen Blick alle „BabyPlaces“ in der Nähe des Nutzers. Ein Tap auf eines der Symbole führt zu weiteren Informationen. Die abgebildeten Orte und Einrichtungen untergliedern sich in acht Hauptkategorien und reichen von Kinderärzten über Wickelmöglichkeiten bis hin zu Spielplätzen und Einkaufmöglichkeiten für Windeln und Co. Bewertungen und Kommentare der mittlerweile rund 100.000 Nutzer machen deutlich, wo sich ein Besuch besonders lohnt.

Die iOS-Version der App (für iPhone und iPad) erhielt jetzt ein umfangreiches Update. Neben der bekannten symbolischen Darstellung der BabyPlaces auf einer Karte erleichtern verschiedene Listen das Entdecken neuer Plätze deutlich. Beispielsweise zeigt die Liste „Empfehlungen“ auf einen Blick diejenigen Orte, die von anderen Eltern am besten bewertet wurden. Die persönlichen Favoriten lassen sich nun bequem in der Liste „Meine Places“ speichern. Hinzu kommt ein neues, an die Design-Standards von iOS 8 angepasstes, Design. Das sieht nicht nur gut aus, sondern verbessert auch die Übersichtlichkeit und die Nutzbarkeit der BabyPlaces-App. Über die Applikation hinaus lassen sich die BabyPlaces übrigens auch bequem im Web am heimischen Computer entdecken, unter: www.babyplaces.de.

Kontakt:
Stefan Francija
presse@babyplaces.de, 040 / 28 41 756-12

Pressetext downloaden